Nachrichten

Moderner Stuhltest zur Darmkrebsvorsorge | Fortbildung

Moderne Stuhl-DNA-Tests entdecken häufiger Darmkrebs

Die Darmkrebsvorsorge stand auch auf dem DGVS-Kongress in Hamburg vom 19.-22.09.12 ganz oben im Anliegen der Experten. Ab dem 55. Lebensjahr sollten alle mindestens einmalig eine Koloskopie(Darmspiegelung) durchführen lassen, da dabei sicher Darmkrebs und seine gutartigen Vorstufen entdeckt werden können. Bei Menschen mit Darmkrebs in der Familie sollte man auch deutlich früher nachsehen.

Ab dem 50. Lebensjahr wird die Untersuchung auf verstecktes Blut im Stuhl propagiert. Im Gegensatz zu dem herkömmlichen, von den Krankenkassen propagierten und bezahlten Hämoccult-Test auf Blut im Stuhl zeigen die modernen Stuhl-DNA-Tests eine viel höhere Empfindlichkeit und Sicherheit bezüglich der Aufdeckung gutartiger und bösartiger Neubildungen.

Fazit: Falls man sich nicht gleich einer Koloskopie unterziehen möchte, sollte man in seine Gesundheit investieren und einen modernen Stuhltest zur Vorsorge einsetzen.

 

Thema bei der 67. Jahrestagung der DGVS mit Sektion Endoskopie

6. Herbsttagung der DGAV gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften

19. bis 22. September 2012, CCH Hamburg

Literatur: Gastroenterol 2012; 142: 248–256