Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Diagnose & Anamnese

Die Anamnese (Krankengeschichte) stellt einen wichtigen Baustein in der Diagnostik der Adipositas (Übergewicht) dar.

Familienanamnese: Gibt es in Ihrer Familie häufig Übergewicht?

Soziale Anamnese:

  • Welchen Beruf üben Sie aus?
  • Gibt es Hinweise auf psychosoziale Belastungen oder Belastungen auf Grund Ihrer familiären Situation?

Aktuelle Anamnese/Systemanamnese (somatische und psychische Beschwerden):

  • Leiden Sie unter Symptomen wie Kurzatmigkeit, vermehrtes Schwitzen, Rücken- und Gelenkschmerzen?
  • Leiden Sie unter Ihrem Übergewicht?
  • Fühlen Sie sich wegen des Körpergewichts niedergeschlagen?
  • Haben Sie Minderwertsgefühle?
  • Haben Sie Schlafstörungen?
  • Haben Sie ein depressive Verstimmung?

Vegetative Anamnese inkl. Ernährungsanamnese:

  • Bewegen Sie sich täglich ausreichend?
  • Schlafen Sie ausreichend?
  • Wurden Sie als Kind gestillt?
  • Essen Sie täglich ausgewogen? Welche Lebensmittel gehören für Sie dazu?
  • Essen Sie eher fettreich?
  • Rauchen Sie? Wenn ja, wie viele Zigaretten, Zigarren oder Pfeife pro Tag?
  • Trinken Sie Alkohol? Wenn ja, welches Getränk bzw. welche Getränke und wie viele Gläser pro Tag?
  • Nehmen Sie Drogen? Wenn ja, welche Drogen und wie häufig pro Tag bzw. pro Woche?

Eigenanamnese inkl. Medikamentenanamnese:

  • Vorerkrankungen (Stoffwechselerkrankungen; psychische Probleme)
  • Operationen
  • Allergien
  • Schwangerschaften

Medikamentenanamnese (Einige Medikamente steigern den Appetit oder vermindern den Energieverbrauch – erhöhtes Körpergewicht ist die Folge.)

Eine umfassende klinische Untersuchung ist die Grundlage für die Auswahl der weiteren diagnostischen Schritte:

  • Allgemeine körperliche Untersuchung – inklusive Blutdruck, Puls, Körpergewicht, Körpergröße, Bestimmung des BMI zur Klassifikation des Übergewichts
  • Elektrische Impedanzanalyse (BIA-Messung) – zur Bestimmung von Körperfett, Körperwasser sowie der Muskel- und Organmasse; sehr valides Messverfahren (Bestandteil der Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Adipositas)
  • Krebsvorsorge (wg. möglicher Folgeerkrankungen der Adipositas)
  • Ernährungsanalyse, Gesundheits-Check, Anti-Aging-Check